Herzlich willkommen!

Wir sind ein landwirtschaftlicher Betrieb in 3. und 4. Generation in Wolfzennen, Eriskirch.

Hier finden Sie viele verschiedene Informationen zu unserem 24h-Automatenverkauf und unserer betrieblichen Produktion.

Spontane Einblicke in unser Tagesgeschäft oder Neuigkeiten zum Sortiment gibt es bei Facebook oder Instagram.

Wir verkaufen diverse Apfelsorten, Birnen, Eier und Fruchtsäfte. Zudem bieten wir immer wieder Besonderheiten wie Grillfleisch, Wurstwaren, Beeren, diverses Steinobst oder Kürbisse an. Produkte, welche nicht auf dem eigenen Betrieb angebaut werden, kaufen wir bei regionalen Erzeugern zu. Informationen hierzu finden Sie direkt am Automat oder auf dieser Webseite. Schauen Sie gerne bei uns vorbei und überzeugen Sie sich von unserem ausgewählten Sortiment in Spitzenqualität. Wir freuen uns auf Sie!

Ihre Familie Martin

 

 

! Zum Thema "Volksbegehren Artenschutz" in Baden-Württemberg !

Auch wir sind direkt von den Folgen, die dieses Volksbegehren vorsieht, betroffen und möchten daher aufklären, was diese Forderungen wirklich bedeuten. Denn innerhalb der Debatte (die leider nicht immer eine gute ist) wird deutlich, dass viele Verbraucher Grundlegendes über die Landwirtschaft, egal ob bio oder integriert, gar nicht wissen.

Daher mag es erst einmal vernünftig klingen, wenn die Artenvielfalt gefördert werden soll, indem bis zum Jahr 2035 50% aller landwirtschaftlichen Flächen in Baden-Württemberg ökologisch bewirtschaftet werden sollen. Oder dass in Landschaftsschutzgebieten Pflanzenschutzmittel aller Art verboten werden sollen.

 

Dazu ein paar Fakten:

  • Gerade bei uns am Bodensee liegt ein großer Teil der Flächen in Landschaftsschutzgebieten. Diese können nach einem erfolgreichen Volksbegehren nicht mehr bewirtschaftet werden. Weder integriert noch ökologisch, denn auch der Bio-Landwirt setzt Pflanzenschutzmittel ein, beispielsweise Kupfer. Mengenmäßig sogar oft mehr als der konventionelle Landwirt!
  • Wir Landwirte bringen nur die absolut notwendige Menge an Pflanzenschutzmitteln aus - diese sind schlichtweg zu teuer, um sie auf gut Glück zu verschwenden. Außerdem ist der Stand der Technik auch in der Landwirtschaft ein anderer als noch vor ein paar Jahrzehnten, sodass die Ausbringung äußerst dosiert erfolgt.
  • Die viel geforderte biologische Landwirtschaft hat teilweise bis zu 50% geringere Erträge als die konventionelle oder integrierte. Bio-Landwirte müssten für ihre Produkte also allein deswegen einen wesentlich höheren Preis erzielen. Das ist der deutsche Verbraucher faktisch jedoch nicht bereit zu bezahlen. Auch wenn es in vielen Umfragen und auf dem Papier so klingt.
  • Der Markt regelt den Preis. Und da wir dank Mindestlohn und zahlreichen Auflagen, Dokumentationspflichten, etc. unter Spitzenbedingungen produzieren, kosten unsere Produkte natürlich mehr. Im Ausland fallen viele dieser Faktoren deutlich geringer aus, weshalb dort unter preisgünstigeren Bedingungen produziert werden kann. Der Lebensmittel-Einzelhandel freut sich, weil er die Waren billiger einkaufen und seine Gewinnspanne maximieren kann. Und trotzdem macht er den Verbraucher glücklich, der sein Geld lieber für Smartphone, Auto und Kleidung ausgeben möchte, bei Lebensmitteln aber nach dem billigsten Preis ruft. Und diesen bekommt! Oder haben Sie sich noch nie gefragt, warum im Supermarkt Äpfel aus Chile oder Südtirol liegen, obwohl unsere Bäume voll hängen?

 

Das sind nur einige wenige Eckdaten, die der Verbraucher unserer Meinung nach kennen sollte, bevor er zu einer Unterschrift aufgefordert wird. Weiter unten listen wir Ihnen außerdem weiterführende Informationen rund um das Thema Landwirtschaft und Volksbegehren auf.

 

Natürlich können Sie uns auch wie gewohnt jederzeit anschreiben oder ansprechen, um mit uns zu diskutieren oder offene Fragen zu klären. Hauptsache, Sie sagen nicht JA zu etwas, das im Grunde ein NEIN ist.

 

Experten der Universität Hohenheim kritisieren die Forderungen

 

Austausch mit einem Initiator des Volksbegehrens

 

Rettet die Bienen - Artenschutz contra Landwirtschaft | SWR Zur Sache! Baden-Württemberg

 

Gitta Connemann (CDU) zum Thema Landwirtschaft

 

Bauer Willi zum Volksbegehren

 

Bauer Willi zur Aktion #grüneKreuze

 

Und zuletzt bitten wir Sie, die folgende Petition zu unterstützen, wenn Sie mit uns etwas für die Bienen und das Klima tun möchten. Und nicht gegen uns! Zur Petition "Gemeinsam für Bienen und Klima"

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Heinz Martin